Warning: You are using an outdated Browser, Please switch to a more modern browser such as Chrome, Firefox or Microsoft Edge.

Beziehung aufrecht halten: Tipps und Tricks

Dieses Kribbeln im Bauch, das man nie mehr vergisst… 

5 Tipps, wie Sie Gefühle aufrecht erhalten

von: Mag. Kerstin Jäger Klinische und Gesundheitspsychologin bei Instahelp 
Erinnern Sie sich noch daran, wie es sich angefühlt hat, als Sie zum ersten Mal verliebt waren? Der ganze Körper spielt verrückt: Im Magen tanzen kleine Ameisen umher, die Hände sind schweißnass, wir können keinen klaren Gedanken fassen - eine hochstressige Situation! Und dennoch scheint es, als wären wir süchtig nach diesem Gefühl - sehnen wir uns doch Jahre später noch dieses Kribbeln im Bauch herbei, wenn statt der aufgeregten Schmetterlinge nur noch der Geschmack des Alltags übrig geblieben ist. Doch woran liegt das eigentlich, dass dieses Kribbeln nicht anhält? Und vor allem: Kann man es vielleicht irgendwie wieder zurück holen? 
Kennen Sie den Satz: Ich kann nicht mehr mit dir zusammen sein, du machst mich einfach nicht mehr glücklich? Ganz ehrlich: Spätestens dann sollten Sie erleichtert aufatmen! Leider ist es ein weit verbreiteter Irrtum, dass wir die Verantwortung für das Glück anderer Menschen - insbesondere unserer Partner und Partnerinnen - zu tragen haben. Das eigene Glück ist selten in den Händen eines anderen Menschen zu finden - viel eher liegt es in meiner eigenen Verantwortung, das Leben so zu führen und zu gestalten, dass ich glücklich bin. 
Erwarten Sie weder von Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin noch von sich selbst, langfristig in das Glücksempfinden der anderen Person eingreifen zu müssen. Nehmen Sie hingegen Ihr Glück selbst in die Hand und machen Sie dies unabhängig von Ihrer Beziehung. Fragen Sie sich Beispielsweise: Was ist mir eigentlich wichtig im Leben? Was sind meine großen Ziele? Was macht mir richtig Spaß und womit möchte ich meine Freizeit verbringen? Sie werden sehen - Zufriedenheit und Unabhängigkeit machen attraktiv und interessant und bieten gleichzeitig viel Gesprächsstoff für kuschelige Abende zu zweit. 
Neujahrsvorsatz 1
Unser Gehirn ist doch fantastisch - in den ersten Wochen und Monaten einer Beziehung wird unsere Aufmerksamkeit so gelenkt, dass wir an unserem Objekt der Begierde ausschließlich die Dinge wahrnehmen, die toll und aufregend sind. Für Fehler, fragwürdige Charaktereigenschaften oder inkompatible Lebensziele scheint kein Platz zu sein. Wenn die Schmetterlinge dann zur Ruhe kommen, wird oft schmerzlich bewusst: Die Sache mit der Klobrille stört mich mehr als gedacht und eigentlich finde ich diese rosa Bluse an ihr mehr als seltsam. 
Wenn sie Sehnsucht nach den Schmetterlingen haben, kramen Sie die alte rosa Brille doch nochmal aus dem Keller und fragen Sie sich: In welche Eigenschaften habe ich mich eigentlich damals verliebt? Was hat mir besonders gut gefallen und was gefällt mir auch heute noch gut? Was war an mir selbst damals anziehend, was ich mittlerweile vielleicht abgelegt habe? 
Wir wissen mittlerweile, dass Verliebtsein ein äußerst anstrengender Zustand ist, der uns sehr wahrscheinlich langfristig nicht gesellschaftsfähig machen würde. Aber seien wir uns ehrlich: ab und zu ein paar Stunden aufregendes Kribbeln wären schon ganz nett. Glücklicherweise lässt sich unser schlaues Gehirn manchmal auch ein wenig austricksen. So zum Beispiel, wenn wir ganz bewusst versuchen, den “Liebes-Hormon-Cocktail” auszulösen, der uns so sehr zum schmelzen bringt. Die Zutaten dazu? Körperliche Nähe, viel nackte Haut, Komplimente, Zuneigung und das wertvollste Geschenk der Welt: viel gemeinsame Zeit. 
Schmetterlinge kommen nicht einfach so - sie müssen schon ein wenig angelockt werden. Gestalten Sie ganz bewusst einen Tag im Monat, an dem Sie diese zu sich nach Hause einladen. Spielen Sie schöne Musik, ziehen Sie sich etwas Besonderes an, überhäufen Sie Ihre große Liebe mit Komplimenten und machen Sie etwas miteinander, das Ihnen besonders große Freude bereitet. Das kann - aber muss nicht zwingend - ein aufregend sexuelles Abenteuer sein oder aber auch ein romantischer Abend, an dem man sich endlich mal wieder die Zeit nimmt, gemeinsam zu kochen und etwas Gutes zu essen. 
Neujahrsvorsatz 2
Die Liebe ist wohl das mächtigste Gefühl der Welt. Keine andere Empfindung wurde jemals so oft Thema großer Kino-Blockbuster und kein anderes Thema wurde weltweit so oft besungen, betrauert oder hochgelobt wie die Liebe. Kein Wunder - wenn man bedenkt, was in unserem Körper geschieht, wenn wir verliebt sind. Wirft man nämlich einen Blick hinter die Kulissen - in unser menschliches Gehirn - dann sieht man, dass Verliebtheit einen absoluten Ausnahmezustand des gesamten Organismus darstellt. Ein Chaos im Gehirn, das durch einen Cocktail aus Hormonen und Neurotransmittern ausgelöst wird. Die körperlichen Reaktionen darauf sind so massiv, dass wir diese unmöglich langfristig aushalten könnten. So schön Verliebtheit auch ist - weder unsere Gesundheit, noch Freundschaften oder unsere Karriere würden davon profitieren, wenn wir jahrelang in diesem Ausnahmezustand wären. 
Weder Ihr Partner noch Sie sind dafür verantwortlich, die Schmetterlinge des anderen auf ewig am Leben zu erhalten. Nehmen Sie die Erwartung und den Druck aus der Beziehung, es müsse immer so aufregend sein, wie in den ersten Monaten. Genießen Sie es, sich ganz bewusst für die Liebe entschieden - und launische Schmetterlinge gegen Beständigkeit und Vertrauen eingetauscht zu haben.
Häufig sind wir in unseren täglichen Gedanken und Verhaltensweisen so festgefahren, dass wir den objektiven Blick aus den Augen verlieren. Wir verlaufen uns dann in gegenseitigen Anschuldigungen und Vorwürfen, Emotionen kochen über und es ist unmöglich, einen neutralen Gedanken zu fassen. Steckt man erst in dieser Negativspirale fest, ist es gar nicht so einfach, dieser wieder zu entkommen. Dann braucht es häufig eine helfende Hand, die schädigende Muster findet und neue Perspektiven gibt. 
Wenn Sie den Eindruck haben, dass all die gut gemeinten Ratschläge keine Wirkung mehr zeigen, dann scheuen Sie sich nicht, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen - z.B. bei Instahelp, der Plattform für psychologische Beratung online. Eine psychologische Beratung kann - in Zeiten von Corona auch online - helfen, Ressourcen in der Beziehung aufzudecken und gemeinsame Zukunftsperspektiven zu schaffen, die der Beziehung wieder Glück und Leidenschaft verleihen. 
Neujahrsvorsatz 2
Im Rahmen des Allianz Gesundheitsvorsorgeangebotes “Meine Mentalkraft” stehen Ihnen 4x40 Minuten Beratung bei Instahelp, der Plattform für mentale Gesundheit, kostenlos zur Verfügung. Nähere Informationen finden Sie hier: Im Rahmen des Allianz Gesundheitsvorsorgeangebotes “Meine Mentalkraft” stehen Ihnen 4x40 Minuten Beratung bei Instahelp, der Plattform für mentale Gesundheit, kostenlos zur Verfügung. Nähere Informationen finden Sie hier: