Die Moped-Versicherung der Allianz

Mit dem Moped unterwegs zu sein hat viele Vorteile: Sie kommen schnell von A nach B, finden rasch einen Parkplatz und brauchen wenig Sprit.

Ob Roller, Mofa, Vespa oder E-Moped: mit der Allianz Mopedversicherung ist jedes Moped mit 50ccm Hubraum optimal geschützt.

  • Schnell & unkompliziert: umgehende Abwicklung Ihres Schadenfalls
  • Immer und überall gut abgesichert unterwegs: mit den Moped-Kaksoversicherungen
  • Sichern Sie sich vor alltäglichen Gefahren wie Parkschäden & Vandalismus: bereits ab dem Teilkasko-Paket EXTRA
  • Unser Winternachlass bei saisonaler Nutzung: 35% Saison-Kennzeichen-Nachlass bei zweisitzigen Mopeds.
Familie
Egal wo Sie mit Ihrem Roller unterwegs sind, die Allianz Moped Versicherung bietet Ihnen genau den Schutz, den Sie brauchen. Mit unseren vier verschiedenen Leistungsstufen können Sie das Paket wählen, das zu Ihren individuellen Bedürfnissen passt:

Mit unserem Basispaket haben Sie nicht nur die gesetzlich verpflichtende KFZ-Haftpflichtversicherung inkludiert, sondern auch eine Unfallversicherung des / der Lenker:in. Zusätzlich profitieren Sie von einer kostenlosen telefonischen Rechtsauskunft und einer Kfz-Assistance. 

Das Paket Plus verfügt über einen erweiterten Versicherungsschutz, der auch Naturgewalten, Brand, Explosion, Schmorschäden und Tierschäden abdeckt. Zusätzlich sind in diesem Paket alle mitfahrenden Personen unfallversichert. 

Das Paket Extra bietet kostengünstigen Schutz vor Diebstahl (inklusive Einbruch), Parkschäden und Vandalismus. Versicherungsschutz haben Sie mit dem Paket Extra auch für das Windschild und sonstige Gläser. 
Das Paket Max ist unser umfangreichstes Paket, mit dem Sie beim Mopedfahren Vollkaskoschutz genießen. Das bedeutet: Selbst bei Eigenschaden übernehmen wir die Kosten. Im Falle eines Totalschadens ersetzt die Allianz bei Leasingfahrzeugen den Auflösungswert des Leasingsvertrages.
Mein Moped und Motorrad bietet umfangreichen Schutz - maßgeschneidert auf Ihre Anforderungen und Bedürfnissen.

Wischen um mehr anzuzeigen

Basisversicherung
Naturkaskoversicherung
Kfz- Haftpflicht
inkludiert
inkludiert
inkludiert
inkludiert
Telefonische Rechtsauskunft
inkludiert
inkludiert
inkludiert
inkludiert
Kfz-Assistance (Basis)
inkludiert
inkludiert
inkludiert
inkludiert
Unfallversicherung (Lenker)
inkludiert
inkludiert
inkludiert
inkludiert
Naturgewalten
nicht inkludiert
inkludiert
inkludiert
inkludiert
Brand, Explosion & Schmorschäden
nicht inkludiert
inkludiert
inkludiert
inkludiert
Tierschäden
nicht inkludiert
inkludiert
inkludiert
inkludiert
Kfz-Assistance (erweitert)
nicht inkludiert
inkludiert
inkludiert
inkludiert
Unfallversicherung (Insassen)
nicht inkludiert
inkludiert
inkludiert
inkludiert
Diebstahl & Einbruchdiebstahl
nicht inkludiert
nicht inkludiert
inkludiert
inkludiert
Windschild & sonstige Gläser
nicht inkludiert
nicht inkludiert
inkludiert
inkludiert
Vandalismus & Parkschaden
nicht inkludiert
nicht inkludiert
inkludiert
inkludiert
Eigenschaden
nicht inkludiert
nicht inkludiert
nicht inkludiert
inkludiert
Auflösungswert aus dem Leasingvertrag (GAP) & Neuwertdeckung
nicht inkludiert
nicht inkludiert
nicht inkludiert
inkludiert

Nichts kommt dem Gefühl von Freiheit näher, als mit dem eigenen Moped auf den Straßen unterwegs zu sein. Für eine Bike-Fahrt, die gleichzeitig auch sicher ist, sorgt der passende Versicherungsschutz: Der gesetzliche Basisschutz der KFZ-Haftpflichtversicherung wird um eine Teilkasko- oder Vollkaskoversicherung ausgeweitet. Aber wann und für wen empfiehlt sich welche Versicherung?

Bei einer Teilkaskoversicherung werden Schäden abgedeckt, die durch äußere Einflüsse wie Un­wetter, Tiere oder Dieb­stahl entstehen. Der Rundumschutz einer Vollkasko lohnt sich immer bei neuen, geleasten, sehr seltenen oder teuren Mopeds. Aber auch die Fahrzeugnutzung ist relevant. Nutzen Sie Ihr Bike häufig, dann ist eine Vollkaskoversicherung die beste Option.

Sie nutzen Ihren Roller über die Wintermonate nicht? Dann haben Sie die Möglichkeit Ihr Kennzeichen und Ihren Zulassungsschein bei einer Zulassungsstelle zu hinterlegen und damit gleichzeitig Kosten bei Ihrer Versicherungsprämie zu sparen. Bei einer Kennzeichenhinterlegung erlassen wir Ihnen in der Zeit, in der Ihr Roller ruht, die Versicherungsprämie . 

Sie verwenden Ihr Moped in der kalten Jahreszeit nicht, möchten sich aber die bürokratischen Wege einer Kennzeichenhinterlegung sparen? Dann entscheiden Sie sich einfach für einen Vertrag mit Saisonkennzeichen. Wir erlassen Ihnen bei einem Hinterlegungsverzicht bis zu 35% Ihrer Prämie und Sie profitieren weiterhin vom vollen Versicherungsschutz (gilt nur für zweisitzige Mopeds). 

Endlich mit Ihrem Roller auf den Straßen unterwegs sein und das Gefühl von Freiheit genießen - bevor das möglich ist, muss Ihr Moped angemeldet werden. Wie das geht und was das kostet erklären wir Ihnen im Detail: 


Eine Moped-Anmeldung kostet in Summe 186 Euro. Für einen Zulassungsschein im Scheckkartenformat zahlen Sie zusätzlich 25,50 Euro. (Stand 05/2022) Die Summe setzt sich aus folgenden Beträgen zusammen:

  • Behördenanteil: 119,80 Euro
  • Bearbeitungsleistung: 54,70 Euro
  • Abfrage Zentrales Melderegister: 1,10 Euro
  • Begutachtungsplakette: 1,90 Euro
  • Kennzeichentafeln (wenn das Kennzeichen beibehalten wird, entfallen diese Kosten) 8,50 Euro

*Quelle: https://www.oesterreich.gv.at/themen/freizeit_und_strassenverkehr/kfz/2/Seite.060118.html#Kosten


Zur Moped-Anmeldung sind folgende Unterlagen* mitzubringen:

  • Amtlicher Lichtbildausweis des / der Anmelder:in
  • Versicherungsbestätigung
  • Genehmigungsnachweis oder Genehmigungsdokument: Typenschein, Auszug aus der Genehmigungsdatenbank, Einzelgenehmigung
  • Bei Vertretung: Vollmacht, wenn das Kfz nicht persönlich angemeldet wird
  • Bei einem gebrauchten Moped: Kaufvertrag, Rechnung oder andere Unterlagen, aus denen der Erwerb hervorgeht
  • Bei einem neuen Moped: Eintrag des / der Eigentümer:in im Typenschein oder Kaufvertrag, Rechnung, Verkaufsbestätigung, sofern der Name des / der Käufer:in daraus hervorgeht

Personen unter 18 Jahren müssen zusätzlich folgende Unterlagen vorweisen:

  • Vollmacht des / der Erziehungsberechtigten (mit Angabe der Fahrzeugdaten)
  • Bestätigung der Meldung des / der Erziehungsberechtigten im Original
  • Amtlicher Lichtbildausweis des / der Erziehungsberechtigten in Kopie

*Quelle: https://www.oesterreich.gv.at/themen/freizeit_und_strassenverkehr/kfz/5/Seite.061000.html


Mopeds werden sehr häufig auch für Jugendliche angemeldet. Aber ab welchem Alter ist eine Anmeldung möglich? In Österreich können auch Personen, die unter 18 Jahren sind, ein Moped anmelden.

Beim Moped anmelden mit 15 Jahren ist eine Besonderheit zu beachten: Sie können frühestens 2 Monate vor Vollendung des 15. Lebensjahres Ihr Moped anmelden, das heißt mit 14 Jahren und 10 Monaten. Dafür ist eine Einwilligungserklärung eines Erziehungsberechtigten nötig. Der Führerschein wird Ihnen jedoch frühestens mit Vollendung des 15. Lebensjahres (15. Geburtstag) ausgestellt.

*Quelle: https://www.oesterreich.gv.at/themen/dokumente_und_recht/fuehrerschein/1/3/Seite.040605.html

 
  • In Österreich können Sie bereits vor Ihrem 15. Geburtstag mit der Moped-Führerscheinausbildung beginnen: frühestens jedoch zwei Monate vor Ihrem 15. Geburtstag!
  • Um ein Moped lenken zu dürfen, benötigen Sie die Lenkberechtigung der Klasse AM. Umgangssprachlich wird stattdessen meist das Wort „Mopedführerschein“ verwendet. In Österreich können Sie ab 15 Jahren die Lenkberechtigung der Klasse AM erwerben. Die Klassenbezeichnung AM finden Sie auch auf Ihrem Führerschein eingetragen.
  • Mit 15 Jahren können Sie ein Moped mit maximal 45 km/h zugelassener Bauartgeschwindigkeit fahren, das entspricht einem Hubraum von maximal 50ccm. 
Laut Gesetz darf ein Moped (Motorfahrrad) über maximal 50ccm, sowie eine maximale zugelassene Bauartgeschwindigkeit von 45km/h verfügen.

Wie für jedes Fahrzeug im Straßenverkehr gilt auch für Mopeds die Verpflichtung zum Abschluss einer Kfz-Haftpflichtversicherung. Mit einer Kaskoversicherung erweitern Sie die KFZ-Haftpflicht für noch mehr Schutz.

Bei der Allianz können Sie aus vier KFZ-Paketen wählen: COMFORT, PLUS, EXTRA und MAX. Die Teilkasko- bzw. Vollkasko-Pakete sorgen für einen besonders umfassenden Versicherungsschutz, da beide die Deckung von Vandalismus- und Parkschäden beinhalten und auch Gegenstände, die sich im Top-Case befinden, gegen Diebstahl versichern.

Die Allianz bietet Ihnen vier unterschiedliche Moped-Pakete, sodass Sie die gewünschten Leistungen an Ihren persönlichen Bedarf anpassen können. Die Höhe der Prämie für Ihre Moped Versicherung richtet sich somit nach Ihrem gewünschten Leistungsumfang, Ihrem Alter und Ihren Fahrzeugangaben. 
Mit dem Hinterlegen des Kennzeichens oder der Wahl eines Saisonkennzeichens können Sie außerdem Geld sparen, wenn Sie Ihr Moped in der kalten Saison nicht nutzen.

dummy Beantragen Sie jetzt ein individuelles Angebot!

Die Kosten für eine Moped-Anmeldung betragen mindestens 186 Euro. Optional können Sie auch die Ausstellung eines Zulassungsscheines im Scheckkartenformat wählen. Dafür sind zusätzlich 25,50 Euro zu bezahlen.  (Stand 05/2022) 
Eine Kennzeichenhinterlegung bedeutet, dass Sie über einen bestimmten Zeitraum, in dem Sie Ihr Moped nicht benötigen, die KFZ-Kennzeichentafel und den Zulassungsschein bei einer Zulassungsstelle hinterlegen. In dieser Zeit ruht auch Ihr Versicherungsvertrag und Sie sparen sich die in diesem Zeitraum die anfallende Versicherungsprämie.
Sie können Ihr Kennzeichen für einen Zeitraum von mindestens 45 Tagen hinterlegen . Wenn Sie sich für ein Saisonkennzeichen entscheiden, wird Ihr Kennzeichen vom 1. November bis 1. März des Folgejahres hinterlegt und Sie profitieren von einem 35 % Nachlass auf Ihre Versicherungsprämie. Das Angebot gilt nur für zweisitzige Mopeds. 

Wird Ihr Fahrzeug durch Abmeldung oder Hinterlegung von Kennzeichentafeln stillgelegt, ist die Kaskoversicherung auf das Garagenrisiko beschränkt: Das bedeutet, dass ab diesem Zeitpunkt nur Versicherungsfälle gedeckt sind, die sich innerhalb der Garage oder auf dem Fahrzeug-Abstellplatz ereignen. Dafür gewähren wir Ihnen einen entsprechenden Prämiennachlass.

Wichtig: Bitte vergessen Sie nicht, uns die Aufhebung einer Stilllegung unverzüglich zur Kenntnis zu melden!

In Österreich darf kein einziges Motorfahrrad (umgangssprachlich als Moped oder Mofa bezeichnet) ohne Lenkberechtigung gefahren werden. Für das Fahren eines Mopeds ist eine Lenkberechtigung der Klasse AM mitzuführen. Das schreibt eine Gesetzesnovelle des Führerscheingesetzes (FSG) vor, die mit 1. September 2009 in Kraft trat. 
Ein Schaden kann schneller passieren, als man denkt.
Mit Mein Kfz ist das aber kein Grund zur Sorge!
woman on the phone in front of crashed car

Schritt 1: 

Sollte es zum Schadensfall kommen, sollten Sie diesen umgehend bei uns melden. Sie erreichen uns sowohl telefonisch unter 059009-9009 als auch online!

woman watching her car getting towed

Schritt 2:

Wie möchten Sie den Schaden beheben lassen? Wählen Sie eine Reparatur in einer unserer Partner-Werkstätten oder lassen Sie sich den Schaden einfach bar ablösen. In beiden Fällen können Sie bis zu 150 Euro sparen!

woman tracking her claim on the laptop

Schritt 3: 

Bleiben Sie auf dem Laufenden, immer wenn Sie das möchten! Mit unserem Schadenstatus-Tracker und verfolgen Sie online den Status Ihrer Schadensmeldung!

ekomi

Allianz Kundenzufriedenheitsmessung

4.6/5

73698 Kundenmeinungen

Das sagen unsere Kunden

Jetzt beraten lassen. Persönlich. Digital. 

Ihre Expert:innen für Versicherung, Vorsorge und Vermögen