Grüne Versicherungskarte

Allianz Punschstand: Mehr als 60.000 Euro an Verein „e.motion“

von Lisa Riemann/ Lesezeit: 2 Min / veröffentlicht am 18.01.2019
Fünf Wochen lang wurde von Montag bis Donnerstag von 20 Teams aus ganz Österreich Punsch und Glühwein für den guten Zweck ausgeschenkt. Der Reinerlös von insgesamt 32.000 Euro wurde wie jedes Jahr von der Unternehmensleitung erhöht. Damit und dank einer weiteren Charity-Aktion von Allianz Kollegen konnte ein Spendenscheck in Höhe von 62.749 Euro übergeben werden.

Doch was bedarf es, damit ein so tolles Event und vor allem eine so hohe Spendensumme zusammenkommt? „Die Planung muss natürlich rechtzeitig beginnen. Zum Glück gibt es viele, viele helfende Hände. Das Punschstandl ist echtes Teamwork“, erzählt Thomas Dallinger, „Head of Punschstandl“ seit über zehn Jahren.

Für ihn beginnt die Punschstandl-Saison im Sommer, wo er bereits Termine für den kommenden Winter ausschreibt auf der Suche nach interessierten Teams. Dann wird auch schon ein erster Blick auf die Punschhütte geworfen, die ihren Sommerschlaf am Lichtblickhof von „e.motion“ hält. Dort wird sie zwischengelagert, bis sie im November vor der Generaldirektion aufgebaut wird. Und dann gilt es auch bald, Bestände und Vorräte zu kontrollieren, Einkäufe zu tätigen, die Technik zu überprüfen, …

 

 

Ein besonders großes Lob gebührt an dieser Stelle natürlich den 20 Teams, die heuer wieder aus ganz Österreich nach Wien angereist sind. Auch Sturm, Regenschauer oder Schneefall konnten ihnen dabei nichts anhaben. Bei klirrender Kälte half oft nur eines: zusammenrücken.
Nach dem Punschstandl ist vor dem Punschstandl. 2019 ist noch dazu ein besonderes Jahr für das Punschstandl – der 30. Geburtstag steht vor der Tür. Das dürfen Sie sich keinesfalls entgehen lassen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Blog-Autorin

Market Management & Corporate Communications