Warnung: Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte wechseln Sie zu einem moderneren Browser wie Chrome, Firefox oder Microsoft Edge.

Login

Telemedizin – eine neue Chance für das Gesundheitssystem

Telemedizin gilt als rasanter Fortschritt für das Gesundheitssystem: durch die steigende Lebenserwartung und die aktuelle Covid19-Pandemie benötigen immer mehr Menschen medizinische Behandlung oder Pflege. Damit steht das Gesundheitssystem vor großen Veränderungen und Herausforderungen.

In diesem Blogartikel zum zukunftsweisendem Thema Telemedizin erfahren Sie über:

Hier kann die Telemedizin als kostenloses Service unserer Gesundheitsversicherungen und Vorsorgeversicherungen
stark dazu beitragen, die Versorgung und vor allem deren Qualität durch Fernbehandlungen zu sichern. Themen wie Ethik und Datenschutz werden hierbei aber auch berücksichtigt.
man und frau mit tablet

Telemedizin umfasst alle medizinischen Dienstleistungen, bei denen Informations- und Telekommunikationstechnologien zum Einsatz kommen. Patienten wie medizinische Ansprechpartner müssen also nicht am selben Ort sein.

Doch was bedeutet das genau?
Die telemedizinische Beratung ist eine Dienstleistung, bei denen Patient:innen und medizinische Ansprechpartner:innen über Video, Chat oder Telefon miteinander kommunizieren.

Eine wichtige Voraussetzung für Telemedizin ist eine sicherere und geschützte Übertragung der medizinischen Daten in Form von Text, Bild oder Ton. So ist eine klare Diagnose, Behandlung und Nachbetreuung bei der Online-Behandlung gewährleistet. Ebenso können somit die Leistungen des Gesundheitswesens bzw. deren Effizienz kontinuierlich verbessert werden.

Telemedizin oder Fernbehandlung kommt bereits in den unterschiedlichsten Bereichen zur Anwendung. Das betrifft die Interaktion zwischen dem medizinischen Personal und den Patient:innen und auch den Austausch zwischen den Gesundheitsdienstleistenden.

Folgende Anwendungsbereiche sind in der Telemedizin möglich:

  • Telekonferenz: Einbeziehen eines weiteren Arztes oder Ärztin, während einer laufenden Online-Behandlung, sodass Mediziner:innen aus verschiedenen Krankenhäusern gemeinsam behandeln können.
  • Telekonsil: Einholen einer Zweitmeinung durch den behandelnden Gesundheitsdienstleistenden – z.B.: Befundung durch einen Radiologen.
  • Teletherapie: Behandlung durch einen Arzt aus der Ferne, beispielsweise die Bedienung eines OP-Roboters durch chirurgisches Personal.
  • Telemonitoring: Medizinische Überwachung des Gesundheitszustandes aus der Ferne, etwa von Blutdruck, Herzfrequenz, Körpergewicht oder Blutzucker. Die Werte können vom Messgerät direkt an den behandelnden Arzt oder an das Krankenhaus übermittelt werden.
  • Telekonsultation: Telemedizinische Beratung via Chat, Anruf oder Video. Es wird eine online Diagnose erstellt, eine Therapie und weitere Maßnahmen beschlossen. Auch Rezepte, Überweisungen oder Krankmeldungen können so ausgestellt werden.

Telemedizin bietet effiziente und unkomplizierte Hilfe, sowie qualitativ hochwertige und kosteneffiziente Unterstützung. 

Telemedizin bedeutet vor allem für Menschen mit einer chronischen Erkrankung und ältere Personen, aber auch für Patient:innen in wenig besiedelten Gebieten viele Vorteile: 

  • Stärkung des autonomen Lebens im gewohnten sozialen Umfeld
  • Weniger Krankenhausaufenthalte, Arztbesuche und Kontrollen
  • Reduzierung der Belastung durch häufigere Untersuchungen zu Hause
  • Einfache und engmaschige Erfassung von Daten, da Schwankungen leicht ausgemacht werden können
  • Elektronische Erfassung und Sammlung von Gesundheitsdaten – unabhängig von Ort und Zeit
  • Kurze Intervalle zwischen Untersuchung und Überprüfung der Werte, aber gleichzeitig Reduktion der Untersuchungen vor Ort in der Ordination oder im Krankenhaus
  • Schonung von personellen Ressourcen und Zeitersparnis für medizinisches Personal und Hilfe suchenden
  • Beratungsleistung kann umfangreicher angeboten werden, da das Expertenwissen nicht mehr nur lokal genutzt werden kann
  • Rund um die Uhr Dienst auch in entlegenen Gebieten 

Anbieter von Telemedizin in Österreich müssen mit dem raschen Fortschritt im Gesundheitswesen Schritt halten und nicht nur medizinische, sondern auch ethische und etwaige datenschutzrechtliche Vorgaben implementieren.

Aus diesem Grund wurde für die Telemedizin in Österreich die nach § 8 Bundesministeriengesetz 1889 (BMG) eingerichtete Telegesundheitsdienste-Kommission ins Leben gerufen. Deren Arbeit bildet die Grundlage für die  verbindliche und komprimierte Rahmenrichtlinie für die IT Infrastruktur bei der Anwendung von Telemonitoring: Messdatenerfassung, welche die technischen Standards für die Telemedizin vorgibt.

Auch die Allianz nutzt den technischen Fortschritt der Telemedizin für die Optimierung ihrer Versicherungsprodukte. Dabei ist die telemedizinische Beratung ein besonderer Benefit, denn sie ist ein kostenloses Service für Versicherungsnehmer:innen der Allianz Krankenversicherung und
Vorsorgeversicherung
.

Diese Vorteile können Sie mit Ihrem Telemedizin Anbieter Allianz genießen:

  • Flexibilität: Telemedizin bei Allianz erlaubt Ihnen von zu Hause jederzeit medizinisches Fachpersonal mit Mein Digital-Doc zu
    erreichen.
  • Einfache Handhabung: Unser Telemedizin Service ist so gestaltet, dass er für alle Altersklassen einfach zu bedienen ist.
  • Telemedizinische Beratung: Die Beratungen werden durch zugelassene Ärzt:innen aus dem deutschsprachigen Raum vorgenommen
  • Transparent und sicher: Patient:innen bleiben anonym, wissen aber, wer das beratende Gesundheitspersonal und deren Fachgebiet ist.
 Mein Digital-Doc  ist ein telemedizinischer Chat-Assistent. Kunden können durch den Digital-Doc einfach von Zuhause oder aus dem Urlaub mit Gesundheitspersonal in Kontakt treten. So bekommen Sie Antworten auf medizinische Fragen, und zwar ohne Wartezeiten einfach via WhatsApp, Messenger, Telegram, Viber oder SMS.
Folgende Bereiche können im Allianz Digital-Doc abgedeckt werden:
 
  • Online Symptom-Checker
    Im Symptom-Checker können Sie Ihre Beschwerden selbst eingeben. Der Checker bewertet Ihre Symptome automatisch mithilfe eines Programms, indem er sie mit einer Datenbank abgleicht. Sie erhalten daraufhin eine Handlungsempfehlung passend zu Ihren Symptomen.
  • Chatten mit unserer Gesundheits-Assistentin Emma und mit zugelassenen Ärzt:innen
    Schreiben Sie Emma über den Chat Ihre gesundheitlichen Anliegen. Sie erhalten nach kurzer Zeit die benötigte medizinische Beratung von in Österreich zugelassen, speziell ausgewählten und geschulten Ärzt:innen.
  • Telefonische medizinische Hotline
    Mein Digital-Doc bietet eine 24/7 Sofortberatung. Sie erhalten von fachlichen Expert:innen eine allgemeine medizinische Beratung samt unverbindlichen Verhaltensempfehlungen.

Grundsätzlicher Hinweis für Telemedizin

Keine der Leistungen umfasst eine Diagnosestellung, eine Therapie oder eine Rezeptierung von Arzneimitteln. Die Dienstleistung ist nicht anzuwenden bei Notfällen oder akuten Gesundheitsproblemen. In diesen Fällen sollte Gesundheitspersonal vor Ort aufgesucht werden.