Allianz spendet 64.000 Euro für den Verein e.motion für Equotherapie

 
  • Unterstützung von therapeutischem Reiten des Vereins e.motion
  • In 30 Jahren spendeten Allianz Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter insgesamt 1,3 Millionen Euro für die Equotherapie 
Von Mitte November bis Mitte Dezember 2019 widmeten sich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Allianz Österreich erneut der guten Sache. Im Rahmen des 30. Punschstandes wurden letztes Jahr wieder vor der Generaldirektion in Wien am Hietzinger Kai Spenden zugunsten des Vereins e.motion gesammelt. Der Reinerlös von 33.000 Euro wurde wie jedes Jahr von der Unternehmensleitung erhöht. Damit und mit einer weiteren Charity-Aktion von Allianz-Mitarbeitern konnte letztendlich ein Spendenscheck in Höhe von 64.115 Euro übergeben werden. „Wir freuen uns, dass sich aus diesem ersten Engagement im Jahr 1980 eine mittlerweile über 30-jährige Partnerschaft entwickelt hat und wir so mit unseren Spenden schon vielen Kindern und Jugendlichen helfen konnten“, erklärt Rémi Vrignaud, Vorstandsvorsitzender der Allianz Gruppe in Österreich, über das soziale Engagement der Allianz, das den vom Schicksal gebeutelten Kindern und Familien Mut geben soll. 
Im Jahre 1980 förderte die Allianz erstmals die Equotherapie und damit den Verein e.motion. Die Therapieform mit Pferden soll Kindern und Jugendlichen vor allem bei schweren Herausforderungen nach traumatischen Erlebnissen und Erfahrungen im Leben helfen. An den Standorten des Vereins in Wien und Niederösterreich betreuen rund 12 Therapeuten 350 betroffene Familien. „Wir sind sehr dankbar, die Allianz als langjährigen Unterstützer an unserer Seite zu haben. Durch so einen verantwortungsvollen Partner können Lichtblicke ermöglicht und Wünsche verwirklicht werden“, ist Mag. Roswitha Zink, die Initiatorin der Pferdetherapie vom Verein e.motion, dankbar. 
Scheckübergabe an e.motion © Allianz/Ingo Folie
Allianz Lichtblicke für gesellschaftliche und soziale Verantwortung
Mit der Initiative Allianz Lichtblicke unterstützt der Finanzdienstleister in sozialen, gesellschaftlichen und nachhaltigen Bereichen. Vor allem die Hilfe für Kinder und Jugendliche, die es in ihrem Alltag schwerer haben, sind der Allianz ein besonderes Anliegen. Über 200 (über-)regionale Aktivitäten und Spendenbeträge in Millionenhöhe für diesen Zweck sprechen eine eindeutige Sprache. Was dadurch allerdings auch deutlich wird: Hilfe wird im ganzen Land benötigt – vom Bodensee bis zum Neusiedlersee.

Zum Verein e.motion – Equotherapie

e.motion ist ein gemeinnütziger Verein, der Kindern mit lebensverkürzenden oder chronischen Erkrankungen, Behinderung oder Traumata durch Equotherapie – Therapie mit ausgebildeten Pferden – zurück ins Leben hilft. Sowohl auf körperlicher als auch auf seelischer Ebene. Seit der Gründung 2001 konnte der Verein über 4.000 Kindern helfen und ihre Situation verbessern. Mehr Informationen finden Sie auf der e.motion-Website.

Downloads

DISCLAIMER

Die Allianz Gruppe Österreich übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der enthaltenen Aussagen und Informationen. Aus dieser Pressemitteilung erwachsen keine Rechtsansprüche - gleichgültig welcher Art. Irrtümer und Tippfehler sind vorbehalten.

Die Allianz Gruppe Österreich übernimmt keine Verpflichtung, die in dieser Meldung enthaltenen Aussagen und Informationen zu aktualisieren, soweit keine gesetzliche Veröffentlichungspflicht besteht.