Privatkunden
Berater suchen
Finden Sie einen Berater in Ihrer Nähe

Drei von vier Anlegern setzen auf alternative Investments

  • 74 Prozent der institutionellen Anleger schon jetzt in „Alternatives“

  • 30 Prozent nutzen „Alternatives“ zur Diversifikation

  • Neuer Fonds „Allianz Structured Return“

Kontakte

Allianz Gruppe in Österreich
Unternehmenskommunikation

Hietzinger Kai 101-105
1130 Wien

Tel.: +43 5 9009 -80690
Fax: +43 5 9009 -70690

E-Mail senden

Ansprechpartner im Überblick

  • Kontakte

Immobilien, Private Equity, Hedge Fonds, Kredite an Unternehmen, Rohstoffe und liquide alternative Anlagestrategien – das breite Investmentuniversum im Bereich Alternative Investments (kurz: Alternatives) gewinnt vor dem Hintergrund des Nullzinsumfeldes zunehmend an Relevanz bei Investoren. Bereits jetzt investieren drei von vier institutionellen Anlegern weltweit in Alternatives, wie eine aktuelle Umfrage von Allianz Global Investors zeigt. Damit auch private und institutionelle Anleger in Österreich an den Chancen dieser Assetklasse partizipieren können, startet die Allianz mit dem neu aufgelegten Fonds „Allianz Structured Return“ auf dem heimischen Markt. 

Diversifikation Hauptgrund für Investments in Alternatives

Wie eine von Allianz Global Investors durchgeführte Umfrage unter weltweit 755 institutionellen Investoren mit einem Gesamtanlagevermögen von rund 24 Billionen Euro in 23 Ländern zeigt, sind Investments in Alternatives vor allem auf dem amerikanischen Kontinent (79 Prozent) am beliebtesten, knapp vor Asien (77 Prozent) und Europa & dem Nahen Osten (65 Prozent). Wirft man einen Blick auf die Gründe, warum Investoren Alternatives in ihrer Kapitalveranlagung berücksichtigen, so liegt Diversifikation mit 30 Prozent vorne. An zweiter Stelle steht die niedrige Korrelation mit anderen Assetklassen (25 Prozent), auf Platz 3 höhere Renditen im Vergleich zu konventionellen Anleihe- oder Aktieninvestments.

Liquide alternative Strategien mit attraktivem Risiko-Ertragsverhältnis

Für 57 Prozent der befragten Investoren spielen im derzeitigen Marktumfeld liquide Alternatives-Strategien eine wichtige Rolle bei der Portfoliokonstruktion. Für 56 Prozent der Befragten weisen liquide alternative Strategien ein attraktives Risiko-Ertragsprofil auf. Wer sein Portfolio um Alternatives ergänzen möchte, kann auf liquide alternative Investmentstrategien setzen, die häufig marktneutrale positive absolute Erträge anstreben: „Hier können Anleger heute noch das finden, was sie am dringendsten benötigen: zusätzliche Erträge mit rentenähnlichen Risiken“, erklärt Martin Bruckner, Vorstand der Allianz Investmentbank AG und Chief Investment Officer der Allianz Gruppe in Österreich.

Chancen für Anleger

„Speziell im aktuellen Marktumfeld bieten Liquide Alternatives-Strategien ein gutes Diversifikationsinstrument mit neuen Ertragsmöglichkeiten“, ergänzt Nicole Joham-Kerschbaumer, Country Head and Business Development Austria/CEE bei der Allianz Investmentbank AG, und verweist auf den neuen, in Österreich zugelassenen Fonds „Allianz Structured Return“. Das Anlageziel des Fonds „Allianz Structured Return“ besteht darin, eine stabile und weitgehend von der allgemeinen Börsenentwicklung unabhängige Rendite zu erzielen. Dazu investiert der Fonds in den S&P500-Index und verkauft gleichzeitig in-the-money Call-Optionen auf diese Position, um Optionsprämien zu erwirtschaften. „Wir nutzen eine Kombination aus Index Call- und Put-Optionen mit sorgfältig ausgewählten Ausübungspreisen- und Fälligkeits-Profilen, um unabhängig von Marktphasen positive einstellige Renditen im mittleren Bereich zu erzielen. Dabei entsteht über einen längeren Zeithorizont aus Risikoperspektive ein Profil, das einem Anleiheportfolio ähnelt, ohne aber das damit verbundene Kredit-, Durations- oder Zinsänderungsrisiko zu beinhalten“, erläutert Portfoliomanager Stephen Bond-Nelson.

Alternative Anlagen bzw. Alternatives bilden – neben Aktien, Anleihen und Multi Asset – eine der vier Säulen der globalen Investment-Plattform von Allianz Global Investors. Die alternativen Anlagestrategien von Allianz Global Investors haben zum Teil einen Track Record von über zehn Jahren und umfassen: Equity Long / Short, Merger Arbitrage, Options, Rohstoffe, Volatilität, Global Macro, Absolute Return Bonds, Private Debt, Infrastructure Debt und Infrastructure Equity. Insgesamt managt Allianz Global Investors rund 14 Milliarden Euro (Stand 30. Juni 2016) in liquiden und illiquiden Alternatives, davon rund 4,7 Milliarden Euro im Bereich Optionsstrategien.

Vorbehalt bei Zukunftsaussagen

Die Einschätzungen stehen wie immer unter den nachfolgend angegebenen Vorbehalten.

Bei der vorliegenden Pressemitteilung handelt es sich um eine Marketingmitteilung. Die vorliegende Marketingmitteilung stellt keine Anlageanalyse, Anlageberatung oder Anlageempfehlung dar. Insbesondere ist sie kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Investmentfondsanteilen. Der Prospekt sowie die Wesentlichen Anlegerinformationen (Kundeninformationsdokument) der in Österreich zum öffentlichen Vertrieb zugelassenen Fonds aus dem Fondsuniversum von Allianz Global Investors sind jederzeit kostenlos bei der Allianz Investmentbank AG, Hietzinger Kai 101-105, 1130 Wien, und bei der Allianz Global Investors Europe GmbH, Bockenheimer Landstrasse 42-44, 60323 Frankfurt am Main, sowie im Internet unter www.allianzglobalinvestors.de in deutscher Sprache erhältlich.

Gebührenhinweise

Allianz Structured Return P3 (H2 - EUR) (ISIN: LU1412411412): Der Ausgabeaufschlag beträgt bis zu 2 % des Wertes eines Anteiles, davon zurzeit erhoben 0 %. Die Pauschalgebühr beträgt bis zu 1,5 % jährlich, davon zurzeit erhoben 1,5%.

Presse Kontakt

MMag. Manfred Rapolter, MA
Unternehmenskommunikation
Allianz Gruppe in Österreich
Hietzinger Kai 101-105
1130 Wien
Tel: 05 9009 - 80690
@: E-Mail senden