Warning: You are using an outdated Browser, Please switch to a more modern browser such as Chrome, Firefox or Microsoft Edge.

Umweltpreis Finalisten

Zwei Monate lang konnten sich die unterschiedlichsten Projekte um den Allianz Umweltpreis bewerben. 

Es sind zahlreiche interessante Bewerbungen eingegangen, die es unserer Jury auf keinen Fall leicht gemacht haben, eine engere Auswahl zu treffen. 

Nach der Durchsicht aller Bewerbungen sowie der Bewertung nach Nachhaltigkeits-relevanten Gesichtspunkten haben sich insgesamt 20 Projekte für den Allianz Umweltpreis 2020 qualifiziert: 

  • 10 Einzel-, Klein-, und Mittelbetriebe mit 10 bis 250 Beschäftigten in der Kategorie A
  • 10 Innovative Ideen aus dem Privatbereich für Privatpersonen und Vereine in der Kategorie B
  • Lernen Sie hier alle Finalisten kennen!
Fishcon
Gewässerschutz
Fishcon
Die Durchgängigkeit von Gewässern ist ein wichtiger Aspekt für die Erhaltung und Wiederherstellung des natürlichen Bestands von Gewässerkleintieren und Fischen. Derzeit werden sie jedoch häufig bei ihrer Wanderung von Querbauwerken (Wasserkraftwerke…) behindert.
Mehr erfahren zurück
Plstikrecycling mittels Biotechnologie
Abfallvermeidung
Plstikrecycling mittels Biotechnologie
In Europa werden derzeit jährlich 25 Millionen Tonnen Kunststoffabfälle produziert, jedoch nur 30% davon rezykliert. Da viele Materialien des Alltags aus unterschiedlichen Kunststoffen oder Kombinationen mit Naturstoffen bestehen und somit nicht direkt recyklierbar sind, fallen in der industriellen Produktion große Abfallmengen an. Ein beträchtlicher Anteil davon gelangt daher oft in die Umwelt und wird dort nicht oder nur sehr langsam abgebaut (z.B. Mikroplastik).
Mehr erfahren zurück
Reprotex
Gewässerschutz
Reprotex
Wasser, zumeist Trinkwasser, wird in sehr vielen industriellen Anwendungen als Arbeitsmedium verwendet. Dabei entstehen große Mengen an belasteten Abwasser, die mit hohem Aufwand entsorgt werden müssen. Im schlimmsten Fall illegal.
Mehr erfahren zurück
Reparieren statt kaufen
Abfallvermeidung
Reparieren statt kaufen

Elektrogeräte sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Doch die Rohstoffe für die Geräte sind endlich und der Bedarf steigt stetig. Bis zu 30 unterschiedliche Metalle stecken in Ihrem Smartphone. Die benötigten Metalle stammen aus verschiedenen Teilen der Erde, schwerpunktmäßig aus Entwicklungs- oder Schwellenländern, wie Südafrika, der Republik Kongo oder China.

Der Bau und Betrieb von Minen geht oft mit Umweltschäden einher: Um an die erzführenden Schichten zu gelangen, müssen häufig großflächig Wälder gerodet, sowie Erde und Gestein weggeschafft werden. Hinzu kommt, dass sich Edelmetalle zum Teil nur durch den Einsatz giftiger Chemikalien wie Quecksilber aus dem Gestein lösen lassen – es besteht die Gefahr, dass die schädlichen Substanzen in die Umwelt gelangen.

Außerdem herrscht oft eine ausbeuterische Praxis vor, bei der die Herkunftsländer und die einfachen Arbeiter kaum profitieren. Menschenrechte und Arbeitssicherheit sind in vielen Minen ein ferner Traum.

Mehr erfahren zurück
feldschafft
Abfallvermeidung
feldschafft
Der feld - Verein zur Nutzung von Ungenutztem wurde im Dezember 2014 mit dem Anliegen ungenutzte Ressourcen zu sammeln, zu verwandeln und weiterzugeben, gegründet. Aufgrund unterschiedlicher persönlicher Zugänge bezieht sich dies auf leerstehende Räume, Gegenstände, die neu genutzt werden (Upcycling) oder Wissen, das miteinander geteilt wird. Der Fokus von feld liegt jedoch von Beginn an auf der Vermeidung von Lebensmittelabfällen.
Mehr erfahren zurück
Freylit
Umweltschutz
Freylit

Ein Großteil unserer Erde ist mit Wasser bedeckt, ca. 70 Prozent. Aber auch ein Großteil dieses Wassers ist verschmutzt - sei es durch Plastik oder Öl.  

Freylit bietet Lösungen, um das Meer schnell und gründlich von Plastikmüll oder Öl zu reinigen.

Mehr erfahren zurück
Karottenlax
Nachhaltige Ernährung
Karottenlax

Bis zum Jahr 2048 wird es keinen Fisch mehr in den Weltmeeren geben, und bereits jetzt sind 90% der Weltmeere überfischt bzw. bis an die Grenzen befischt. Zeitgleich wird weltweit ein Drittel der für den Verzehr produzierten Lebensmittel weggeworfen. Die Situation ist paradox.


Die Antwort auf importierten Räucherlachs, regional und zukunftsfähig.

Mehr erfahren zurück
Green House
Allgemeine umweltrelevante Themen
Green House
OeAD student housing will Bewusstsein für Umwelt und Nachhaltigkeit in den Bereichen Wohnen, Bauen & Konstruktion sowie im Bereich des Wirtschafts- & Finanzsystems erzeugen. Gleichzeitig geht sie mit ihrem Kerngeschäft mit gutem Beispiel voran.
Mehr erfahren zurück
Waldgarten
Umweltbildung
Waldgarten

Jährlich verliert Österreich ca. 4.000 landwirtschaftliche Betriebe und die Agrarstatistik (Quelle: STATISTIK AUSTRIA, aktuelle Agrarstrukturerhebung) zeigt klar und unmissverständlich auf, dass es vor allem die Kleinbetriebe sind, die aus der Produktion ausscheiden und deren Flächen zumeist von den verbleibenden Betrieben weiterbewirtschaftet werden.

Die Lösung sind Waldgartensysteme!

Mehr erfahren zurück
Alchemia Nove
Klimaschutz
Alchemia Nove

alchemia-nova ist ein außeruniversitäres Forschungsinstitut in Wien mit Schwerpunkt auf Kreislaufwirtschaft mit natur-basierten Lösungen. Wir entwickeln Prototypen, Prozessabläufe und Konzepte für Unternehmen, Gemeinden, Regionen und Länder. Wir sind in nationalen und internationalen Forschungsprojekten tätig.


Ziel ist, das Gebäude möglichst kreislauffähig zu machen.

Mehr erfahren zurück
Offene Kuehlschrank
Abfallvermeidung
Offene Kuehlschrank
Elf Kilogramm Lebensmittel wirft jeder Vorarlberger jährlich in die Tonne. Die Dornbirnerin Ingrid Benedikt und ihre Mitstreiter haben dieser Verschwendung den Kampf angesagt und das Projekt „Offener Kühlschrank“ ins Leben gerufen.
Mehr erfahren zurück
Umweltfreundliches Wohnen
Klimaschutz
Umweltfreundliches Wohnen
Ein Haus ohne Strom- und Wasseranschluss samt autarken Garten - das ist die Initiative umweltfreundliches Wohnen mit dem Ziel der ökologische Bewirtschaftung des Gartens, die Artenvielfalt zu erhöhen & Nützlinge zu fördern, die Lebensmittelselbstversorgung schrittweise zu erhöhen und vieles mehr.
Mehr erfahren zurück
Jaguar Siembra
Natur und Naturschutz
Jaguar Siembra

Kolumbien ist das Land mit der zweit- größten Biodiversität, allerdings wird diese durch intensive Bewirtschaftung stetig mehr und mehr zerstört.

Durch den Anbau von Spezialitätenkaffee in Waldgärten wollen wir diesem Vorgehen entgegenwirken.

Mehr erfahren zurück
IsoBrick
Klimaschutz
IsoBrick
Ein immer größerer Anteil an Konsumprodukten wird mittlerweile online vermarktet und geliefert. Gerade zur Coronazeit werden die meisten Produkte über das Internet bestellt. Umso mehr Karton wird verwendet, um diese zu verpacken. Viele der Verpackungen werden nach dem einmaligen Gebrauch entsorgt. So entstehen Unmengen an Altkarton, welche zum Glück recycelt werden können. Jedoch gibt es da einen Haken. Karton besteht zum Großteil aus pflanzlichen Fasern, der Cellulose. Bei jedem Recycling-Vorgang werden diese Faserstrukturen kürzer und je öfter rezykliert wird, desto schlechter werden die Eigenschaften des Kartons. Teilweise wird dieser Reststoff dann einfach verbrannt. Doch man kann so viel mehr aus diesem Altstoff machen. Es gibt zwar schon Cellulose- Dämmungen, jedoch sind diese oft mit Borsalzen versetzt, welche giftig für Mensch und Umwelt sind.
Mehr erfahren zurück
Maisspindeln
Umweltschutz
Maisspindeln
Allein in Europa werden rund 850.000 t Holzkohle für das Grillen genutzt, wobei die verwendete Kohle überwiegend aus Afrika importiert wird. Für die Gewinnung von 1 t Holzkohle werden bis zu 12 Tonnen Holz benötigt, wobei der Großteil des im Holz gespeicherten Kohlenstoffes bei der Kohlegewinnung ungenutzt entweicht. Um diesen hohen Bedarf decken zu können, wird teilweise illegaler Raubbau von sehr alten Bäumen in Regenwäldern betrieben
Mehr erfahren zurück
Gemeinde Scharnstein
Abfallvermeidung
Gemeinde Scharnstein
Das Müllaufkommen ist in den letzten Jahrzehnten zunehmend gestiegen. Die Vermeidung von Müll wie auch die richtige Mülltrennung sind immer mehr ein Thema in der öffentlichen Diskussion. Das Beispiel der Scharnsteiner Familie Maix-Manahl, die ihr Müllaufkommen um mehr als 50% reduziert hat, hat gezeigt, dass das Müllaufkommen in signifikantem Umfang reduziert werden und so ein Beitrag zur Erhaltung unserer Umwelt geleistet werden kann.
Mehr erfahren zurück
Oberwölbling
Klimaschutz
Oberwölbling
Konzept des Gemeinschaftsgarten ist es den Dorfbewohnern und allen Interessierten die Möglichkeit zu geben, selbst Gemüse, Obst und Pflanzen aller Art anzubauen. Der Erdkeller, der sich auf dem Gelände befindet, ermöglich zudem die Lagerung der Ernte sowie des benötigten Werkzeuges. Die gepflanzten Bäume sollen in Zukunft in heißen Sommertagen Schatten spenden, sodass sich Dorfbewohner und Schüler darunter ausrasten können, wenn ihnen die umliegenden Beton- bzw. Asphaltflächen zu viel Hitze bescheren.
Mehr erfahren zurück
Solar Air
Energieeinsparung
Solar Air

Klimaanlagen in größeren Gebäuden gehören zu den größten Energiefressern. In heißen Sommermonaten beträgt ihre Kühlleistung hunderte kW oder sogar MW - eine große Belastung für das Stromnetz, aber auch aus finanziellen Aspekten. Gebäude sind in der Regel für den Verbrauch von 45% der Primärquellen verantwortlich, ein goßer Teil davon entfällt auf die Klimatisierung.

Durch die steigenden Temparaturen wird das Kühlen mit Klimaanlagen unumgänglich.

Mehr erfahren zurück
Slow food
Nachhaltige Ernährung
Slow food
Nachhaltige Ernährung nimmt eine immer wesentlicher werdende Rolle in Österreich ein, die zweifellos durch die Ereignisse dieses Jahres verstärkt wurde und viele zum Nachdenken anregte. Leere Supermarktregale, unterbrochene Lieferketten, geschlossene Häfen und Engpässe bei Erntehelfern sind nur einige Beispiele, die uns den Ursprungsort unserer Nahrungsmittel kritisch betrachten ließen. Damit wurde allerdings nicht nur der essentielle Stellenwert von Nahrungsmitteln verdeutlicht, sondern in vielen Fällen auch die Aufmerksamkeit und das Bewusstsein für Lebensmittel gestärkt. Nachholbedarf besteht jedoch in der Art der Herstellung und Verarbeitung unserer Lebensmittel.
Mehr erfahren zurück
Lebensraum für Bienen
Allgemeine umweltrelevante Themen
Lebensraum für Bienen
Die Bedeutung der Bienen für Natur und Mensch ist unbestritten beachtlich. Doch diese unersetzliche Population leidet aus verschiedensten Gründen und ist in den letzten Jahren bereits erheblich geschrumpft. Wenn wir jetzt nicht schnell reagieren, wird das Bienensterben weitergehen, was gravierende Probleme für die Umwelt und in weiterer Folge mit der Nahrungsmittelversorgung mit sich bringt.
Mehr erfahren zurück