„MEIN UNTERNEHMEN“: Große Sicherheit für kleine Firmen

  • Moderne Versicherungslösung für Kleingewerbetreibende und Startups

  • Allianz setzt auf Tempo und Transparenz

Eine Versicherungslösung der neuen Generation bietet die Allianz ab sofort den österreichischen Kleinstunternehmen und Neugründern: „MEIN UNTERNEHMEN“ kommt ohne komplexe Details aus, ist klar und übersichtlich gestaltet und einfach abzuschließen. Vom Friseurstudio über den Schlossereibetrieb bis hin zur Bäckerei – Versichert werden können insgesamt 188 verschiedene Betriebsarten und damit 75 Prozent der heimischen Wirtschaft.

Existenzielle Risiken bekämpfen

Gerade bei den rund 308.000 Ein-Personen-Unternehmen und 162.000 Kleinstbetrieben mit weniger als 5 Mitarbeitern zeigen sich häufig große Versicherungslücken, ist man bei der Allianz überzeugt. Ähnlich sieht es bei den etwa 40.000 Start-Ups aus, die in Österreich alljährlich gegründet werden. „Manche Betriebe versuchen sogar, ganz ohne Versicherung auszukommen und begeben sich damit in existentielle Gefahr“, betont Silke Zettl, Versicherungsexpertin im Market Management der Allianz Gruppe in Österreich.

Per Mausklick oder mit persönlicher Beratung zur Absicherung

MEIN UNTERNEHMEN kann wahlweise online berechnet und abgeschlossen werden gemeinsam mit dem Allianz Berater oder Makler. Interessierte Firmen kommen in vier Schritten zu ihrer individuellen Versicherung: Unternehmensdaten eingeben, den konkreten Bedarf ermitteln, das passende Paket auswählen, die Versicherung abschließen. „Der Kleingewerbetreibende sucht wie ein Privatkunde eine transparente, schnelle und sichere Lösung, wie wir sie mit ‚MEIN UNTERNEHMEN‘ jetzt anbieten“, ist Zettl überzeugt.

Kompakte Paketlösungen

Zur Wahl stehen vier kompakte Pakete – von der einfachen „Comfort“-Variante, die Feuer- und Sturmschäden deckt, bis zur „Max“-Version, die eine umfassende Risiko-Absicherung inklusive Unterstützung bei IT-Problemen garantiert. „Schnelle Hilfe in betrieblichen Notsituationen ist ein wichtiger Bestandteil der Produkt-Pakete“, so Zettl. Dies reiche von Handwerkerdiensten und Sicherheitsservices bis zu Leihpersonal, Ersatzräumlichkeiten und Behördenkontakten. Außerdem übernimmt die Allianz bei Abschluss der Versicherung auf Wunsch die Einrichtungskosten für den DSGVO-Assistenten des KSV1870 im Wert von € 99,- für das Unternehmen. Der DSGVO-Assistent unterstützt bei der korrekten Umsetzung der EU-Datenschutz-Grundverordnung.

Wien, am 9. Juli 2019

  • Downloads

DISCLAIMER
Die Allianz Gruppe Österreich übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der enthaltenen Aussagen und Informationen. Aus dieser Pressemitteilung erwachsen keine Rechtsansprüche - gleichgültig welcher Art. Irrtümer und Tippfehler sind vorbehalten.

Die Allianz Gruppe Österreich übernimmt keine Verpflichtung, die in dieser Meldung enthaltenen Aussagen und Informationen zu aktualisieren, soweit keine gesetzliche Veröffentlichungspflicht besteht. The recent weakness of media stocks was triggered by investor’s fears, that disruptive trends in the TV sector could emerge stronger and sooner than anticipated.
Discussions about the cord cutting phenomenon in the U.S., which could negatively impact future affiliate revenue fees, have risen with the emergence of OTT (over-the-top) platforms and changing viewing habits of the younger generation.

Patricia Strampfer

+43 5 9009 - 80690

presse@allianz.at

How can we help? 
Send us an e-mail Start a chat