Cyberschutz

Schicken Sie den Antrag vom Kunden - eigenhändig unterschrieben - an Ihren zuständigen Maklerbetreuer. Die Unterschrift des Kunden ist notwendig, um zu bestätigen, dass die Antragsfragen (insbesondere Fragen zur Sicherung der Daten, Firewall) wahrheitsgemäß ausgefüllt wurden.
Hier beantragen

Nutzen der Computerversicherung

Versichert sind:

  • Schadenersatzansprüche wegen einer Datenschutz oder einer Vertraulichkeitsverletzung
  • Schadenersatzansprüche wegen unzureichender Netzwerksicherheit
  • Schadenersatzansprüche wegen rechtswidriger digitaler Kommunikation (Marken- und Urheberrecht, Wettbewerbsrecht)
  • Vertragsstrafe wegen Verletzung von Payment Card Industry Sicherheitsstandards

Im Rahmen der Versicherungssumme sind versichert die Betriebsunterbrechung bis max. 3 Monate durch die teilweise oder komplette Nichtverfügbarkeit des Computersystems aufgrund

  • eines Cyber-Angriffs oder
  • der Verfügung einer Datenschutzbehörde oder
  • der Erfüllung einer gesetzlichen Verpflichtung eines Versicherten aufgrund einer Datenschutz- oder Vertraulichkeitsverletzung,

sowie der notwendige Wiederherstellungsaufwand.

Der Versicherungsfall tritt mit dem erstmaligen Zugang einer schriftlichen Anzeige zur Einleitung des behördlichen Verfahrens ein. Es besteht Versicherungsschutz bei behördlichen Datenschutzverfahren für die Abwehrkosten, wenn ein Straf-, Verwaltungsstrafverfahren oder sonstiges behördliches Verfahren wegen einer Datenschutz- oder einer Vertraulichkeitsverletzung eingeleitet wird.

-) Forensische Dienstleistung

Versicherungsschutz besteht im Rahmen der Versicherungssumme für Forensische Dienstleistungen, um im Falle eines – durch tatsächliche Anhaltspunkte – begründeten Verdachts, dass

  • eine Datenschutz- oder Vertraulichkeitsverletzung oder
  • ein Cyber-Angriff

zu einem Schaden führen könnte, feststellen zu lassen, ob und in welchem Ausmaß eines der vorher genannten Ereignisse eingetreten ist und was die Ursache für den Eintritt war und welches die geeigneten Maßnahmen zur Schadenminderung sind.

Es werden in einem solchen Fall die angemessenen Honorare, Auslagen und Aufwendungen eines externen IT-Beraters ersetzt.

-) Krisenkommunikation

Versicherungsschutz besteht im Rahmen der Versicherungssumme für Krisenkommunikation im Fall

  • einer Datenschutz- oder Vertraulichkeitsverletzung,
  • eines Cyber-Angriffs,
  • der fehlerhaften Bedienung des Computersystems,
  • des Vorwurfs durch Medien einer Datenschutz- oder Vertraulichkeitsverletzung zur Abwehr oder zur Minderung eines Schadens für das Ansehen. In einem solchen Fall werden die angemessenen Honorare, Auslagen und Aufwendungen eines externen Beraters ersetzt.

-) notwendige Informationen

Versicherungsschutz besteht im Rahmen der Versicherungssumme für notwendige Informationskosten, die dem Versicherungsnehmer aufgrund einer behaupteten, tatsächlichen oder vermuteten Datenschutzverletzung oder einer behaupteten, tatsächlichen oder vermuteten Vertraulichkeitsverletzung entstehen. Informationskosten sind die notwendigen und angemessenen Honorare, Auslagen und Aufwendungen für externe Beratung, welche dadurch entstehen, dass

  • Daten auf dem Computersystem einer versicherten Gesellschaft ermittelt und gesichert werden;
  • der Versicherungsnehmer sich über seine Rechtspflichten zur Anzeige der Datenschutzverletzung oder Vertraulichkeitsverletzung gegenüber Datenschutzbehörden oder Dritten beraten lässt;
  • der Versicherungsnehmer entsprechend seiner Rechtspflichten Anzeigen der Datenschutzverletzung oder Vertraulichkeitsverletzung gegenüber den maßgeblichen Datenschutzbehörden oder Dritten vornimmt.

Detaillierte Informationen - Allianz Cyber-Schutz

Schadenfälle: Wann der Allianz Cyber-Schutz sinnvoll ist